29Okt
Von: Robert Peters am 29. Oktober 2019 In: Industrie 4.0, IT Consulting, IT-Architektur-Management Comments: 0

Um im Markt bestehen zu können, wird es für jedes Unternehmen immer dringender, die dafür erforderlich digitale Transformation durchzuführen. Das heißt, die Unternehmen müssen ihre bestehende IT-Landschaft und alle betrieblichen Prozesse so anpassen, dass sie flexibel auf neue Anforderungen, etwa schnellere Innovationszyklen, individualisierte Produkte oder neue Geschäftsmodelle, reagieren können.

Wie in einem vorherigen Artikel beschrieben, unterstützt SAP seine Kunden bei dieser Transformation. Basis dafür ist die die SAP Business Suite Generation SAP S/4HANA, die als digitaler Kern der IT-Architektur dient. Durch den Einsatz der In-Memory-Technik, einer beliebigen Skalierbarkeit aufgrund des Insert-Only-Prinzips und der Vereinheitlichung von Funktionalitäten bietet SAP S/4HANA die Möglichkeit, schnell und flexibel auf neue Anforderungen zu reagieren.

Seit Einführung von SAP S/4HANA wird die ERP-Business-Suite kontinuierlich weiterentwickelt, um den sich wandelnden Anforderungen einer digitalisierten Wirtschaft gerecht zu werden. Das gilt sowohl für die on premise Systemlösung, als auch für die SAP S/4HANA Cloud oder das Hybridmodell.

Zusammenarbeit: SAP & IBM

Neben der Weiterentwicklung des digitalen Kerns SAP S/4HANA unternimmt das Software-Unternehmen zusätzlich große Anstrengungen, um die eigene als auch die Digitalisierung seiner Kunden weiter voranzutreiben. Dafür investiert der deutsche Digitalriese in großem Umfang in entsprechende Technologien und Geschäftsfelder. Besondere Bedeutung wird dabei dem Thema künstliche Intelligenz (KI) für IT-Systeme, Anwendungen und der Automatisierung von Prozessen beigemessen. Neben zahlreichen Eigenentwicklungen sind zu diesen Themen auch Partnerlösungen mit z.B. IBM Watson in Arbeit.

Ein weiteres Gemeinschaftsprojekt mit IBM dient der digitalen Transformation des vollständigen Beschaffungsprozesses. Es besteht in der Schaffung eines Cognitive Procurement Hubs, der die Entwicklung intelligenter Beschaffungslösungen und -services fördern soll.

Der Ausbau der cloudbasierten Unternehmensanwendungen durch die Integration der milliardenschweren Zukäufe der Firmen Qualtrics und Callidus bestätigt, dass SAP auch in diesem für die Digitalisierung wichtigen Umfeld eine größere Rolle anstrebt.Ob nun mit Unterstützung von SAP oder anderen Anbietern und Dienstleistern, kein Unternehmen wird an einer digitalen Transformation vorbeikommen. Wenn Sie bei diesem Weg Unterstützung benötigen helfen wir Ihnen gerne weiter.

Trackback URL: https://www.novedas.de/2019/10/sap/trackback/