Von: Kai Hunold am 28. August 2013 In: NOVEDAS Comments: 0

“Pragmatiker mit Blick für einfach realisierbare Lösungen”, beschreibe laut einer eben veröffentlichten Studie das Idealbild eines IT- Beraters. Die aktuelle Studie zeigt, dass Anwender zudem von den einkauften Beratungsleistungen mehr Ergebnisverantwortung fordern.

Die fast zwei Drittel der IT-Manager wünschen sich einen Pragmatiker mit Fokus auf einfach realisierbare Lösungen.

Die immer kürzeren Veränderungszyklen erzeugen die Notwendigkeit, in den Projekten pragmatischer vorzugehen und einen schnellen Nutzen zu generieren. Im Kern geht es dabei um einfachere Realisierungskonzepte. Hinter solchen “einfachen” Konzepten stehen jedoch meist höhere konzeptionelle Anforderungen.

Das ist für uns bei NOVEDAS nichts Neues, sondern das Lob unserer Kunden seit 15 Jahren zeigt es uns:

„Das sind keine Schaufensterdekorateure, sondern die haben Dreck unter den Fingernägeln.“

„NOVEDAS Berater sind eben auch linienerfahren und praxiserprobt – nicht gerade von der Uni und mit angelesenem Wissen.“

„Erfahrene Berater mit erfolgreichen Projektreferenzen in den Gebieten dezentrale IT, Desktop Service, Workplace Management sowie Optimierung von Kunden-Service-Centern und TK-Strategien und -Umsetzung.“

Sagen wir doch: Es gibt auch schlechtere.

Trackback URL: https://www.novedas.de/2013/08/fuer-manche-eine-ueberraschung-fuer-novedas-nicht-pragmatiker-als-berater-gefragt/trackback/